fashIon council Germany

FCG

Mitglied werden

News

Die acht Jungdesigner:innen des FASHION X CRAFT Förderprojektes im Berliner Salon

Auf der Eröffnung des BERLINER SALONS in seiner neuen Location, dem Kulturforum, präsentierten die acht Jungdesigner:innen aus dem Förderprojekt FASHION X CRAFT vom Fashion Council Germany in Partnerschaft mit der Swarovski Foundation und The Prince’s Foundation ihre Abschlussarbeiten in einer gemeinsamen Gruppenausstellung. Insgesamt zeigen die Nachwuchsdesigner:innen acht physische und einen animierten Look, die noch bis einschließlich Mittwoch, den 07. September 2022 im BERLINER SALON zu sehen sind. Alle Gruppenausstellungen des BERLINER SALONS im Kulturforum wurden von Christiane Arp, Vorstandsvorsitzende des Fashion Council Germany, kuriert.

Die neun Looks der FASHION X CRAFT Designer:innen sind von Alexis Mersmann, Jana Heinemann (Impari), Julia Ballardt & Nico Verhaegen (Milk of Lime), Mirjam von Mengerhausen, Philip Kofi Wagner, Svea Beckedorf und Taskin Goec (Masion Taskin). Für ihre Looks wurden ihnen traditioneller Tartan in drei unterschiedlichen Musterungen der Tartanweberei The House of Edgar zur Verfügung gestellt, die sie jeweils in ihre individuellen Designs weiter verarbeitet oder einfließen lassen haben. The House of Edgar ist ein in Schottland ansässiger Hersteller hochwertiger Highland-Kleidung und langjähriger Partner von The Prince's Foundation, die ebenfalls in Schottland ansässig ist.

Die gemeinsame Ausstellung im BERLINER SALON dient auch gleichzeitig als Abschlusspräsentation des ersten Jahrganges des FASHION X CRAFT-Projektes. In den letzten Monaten haben die Jungdesigner:innen an verschiedenen Workshops und Webinaren in Berlin sowie in England teilgenommen. In englischen Highgrove in der Grafschaft Gloucestershire nahmen sie an intensiven Workshops in der neuen Bildungsstätte von der The Prince’s Foundation, einem Teil des Anwesens seiner Königlichen Hoheit, dem Prinzen von Wales, teil. Unter anderem wurden sie während den drei Wochen in Korbflechterei, dekorativer Gipsarbeit und traditioneller Holzschnitzerei geschult. Dadurch erhielten sie ein besseres Verständnis für handwerkliche Traditionsarbeit und konnten ihre Kreativität weiter ausbauen, welche sie zukünftig in ihre Designs übertragen können.

Nach der Präsentation ihrer Abschlussarbeiten werden die Designer:innen als junge Expert:innen an der FASHION ZUKUNFT-Konferenz teilnehmen, die der Fashion Council Germany zusammen mit The Prince’s Foundation im schottischen Dumfries House Ende Oktober organisiert. Ziel der Konferenz ist ein Generationsaustausch zwischen Schüler:innen, jungen Designer:innen und Branchenexpert:innen aus Deutschland und Großbritannien.

Die Bewerbungsphase der zweiten Runde von FASHION X CRAFT startet voraussichtlich Anfang Oktober dieses Jahres. Die zukünftigen Gewinner:innen werden wieder einen dreiwöchigen Aufenthalt im englischen Highgrove absolvieren.

Weitere Informationen zu dem Projekt unter folgendem Link.

No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.

Partner